• PCC Bot am 07.11.2016RiesenraderobererTeam


    Planet Coaster


    Mit Planet Coaster kehrt das Entwicklerstudio Frontier Developments zum Aufbau-/Wirtschaftssimulations Genre zurück.
    Im Jahre 2004 veröffentlichten sie nämlich damals, zusammen mit dem Publisher Atari, den 3ten Teil der erfolgreichen Rollercoaster Tycoon Serie.

    Auch bei diesem inoffiziellen Nachfolger, können die Hobbyparkmanager Ihre eigene, quietschbunte, Freizeitparkwelt erschaffen.

    Das Rezept, welches die Rollercoaster Tycoon Serie damals so beliebt gemacht hat, wurde auch bei Planet Coaster angewandt. Der modulare Baukasten!
    Mit diesem ist es möglich, mit einem legoähnlichen Prinzip, seine Welt Baum für Baum, Wand für Wand selbst aufzubauen. Die Kreativität kennt somit keine Grenzen, für den Langzeitspielspaß ein echter Trumpf.

    Wer nun denkt, warum er sich ein altes, aufgewärmtes Spiel wieder zulegen sollte, der hat die Fortschritte dieses Spiels noch nicht gesehen.

    Beginnend bei der neuen Grafik, wie für das Genre Typisch, kommt diese im Comic Stil daher.
    Jedoch hat sich Frontier mächtig ins Zeug gelegt, um dieser Welt durch die vielen liebevollen Details, sei es bei der Grafik oder bei den Besuchern, Leben einzuhauchen.

    Es gibt einen neuen Achterbahneditor, vorbei ist es nun mit den strengen vorgeschrieben Schienenstücken, diese können nun viel variabler gebaut werden. Auch die Übergänge der einzelnen Achterbahnabschnitte sind nun „smoother“, somit sind diese nun sehr realistisch, im Vergleich zur alten Rollercoaster Tycoon Serie.

    Mit Liebe zum Detail, ob Emotionen oder Reaktionen der Besucher, Frontier hat sich hier viel Mühe gegeben. Man könnte Stundenlang seinen Gästen beim Parkbesuch zusehen, wie Sie zum Beispiel auf der Achterbahn jubeln oder gemeinsam mit der Familie deinen eigenen Park erleben.

    Ein weiterer wichtiger Baustein der RCT Serie, waren die selbst kreierten Inhalte der Spieler.
    Auch hier schafft Frontier wieder Abhilfe und nutzt den Steam Workshop als Plattform um die Kreationen auszutauschen.

    Das Parkmangement befindet sich bislang noch etwas in den Kinderschuhen.
    Auch wenn schon vieles reguliert werden kann, wie zum Beispiel die Verkaufspreise der Imbissbuden, fehlen noch ein paar Punkte. Bei Besucherflaute kann man noch keine Gäste durch Werbung in den Park locken. Kredite aufzunehmen ist auch noch nicht möglich.
    Hier muss noch bis zum Release gearbeitet werden.

    Frontier hat bislang ein echtes Meisterwerk vollbracht, wie es sich die Fans der RollerCoaster Tycoon Serie sehnlichst gewünscht haben, bis zum Relase im November sind es noch ein paar Tage.
    Somit fehlen noch ein paar Elemente im Managementbereich, Transportbahnen, Wasserattraktionen und Darkrides, jedoch werden diese ihren Platz im Spiel, bis zur Veröffentlichung, noch finden.

    Weitere Infos


    Planet Coaster bei Steam vorbestellen
    Planet Coaster auf YouTube
    Offizielle Webseite
Dieses Thema ist für Antworten geschlossen
Derzeit sind folgende Mitglieder online: niemand